Arbeit an der Rolle 1 (-3)

Datum/Zeit
Fr, 24.04.2020 - So, 26.04.2020
0:00

Veranstaltungsort
amateurbühne münster-ost: Pfarrer Eltrop Heim


Wie soll man dem Menschen näher kommen und sich dabei von ihm entfernen, ohne, dass man seine Rolle als Schauspieler aufgibt. Wie tief muss man sich selbst erfahren, so dass man in seine Rolle noch tiefer eindringen kann? Das Kennenlernen der eigenen Grenzen und Möglichkeiten ist Hauptbestandteil dieser Seminare.

Rollenarbeit ist Arbeit an der Person und an dem, was eine Person in einem Stück für eine Person spielen soll. Auf der Bühne existiert keine Schauspieltechnik, nur ihre menschliche Verkörperung. Es existiert ein Mensch, der bewusst versucht, seine psychischen und physischen Möglichkeiten auszubauen. Er trainiert alles, was in ihm ist, bleibt aber dabei immer der gleiche Mensch. Der Übende soll sich selber näherkommen und seine eigenen Grenzen und Möglichkeiten kennenlernen, wobei sich in ihm verwurzeln soll, dass alles was er macht, nicht mit der „Schauspielübung“ zu tun hat, sondern mit ihm selbst, mit seinem Körper, seiner Stimme, seinen Gefühlen.

Bewegung, Improvisation, Konzentrations- und Entspannungsübungen spielen in diesem Seminar wichtige Rollen, weil sie Grundlage zur Schauspielarbeit sind.

Stanislawski, Brecht (siehe dazu auch S. 18: Brecht – Seminar) oder Strasbergs method acting? Welche Form für einen Schauspieler / eine Schauspielerin die richtige ist, kann nicht von außen entschieden werden. Rollenarbeit ist aber eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Entstehung eines Stückes. Theatralische Mittel sind dabei ebenso von Bedeutung wie die Möglichkeit des/r Schauspielers/in, sich in eine Rolle hineinzuversetzen bzw. die Rollenvorlage mit dem Verstehen der Gesamtkonzeption und der einzelnen Partitur verbinden zu können. Unser Seminar bietet deshalb (auch für erfahrene Schauspieler*innen) die für jede/n Teilnehmer*in passende Weiterentwicklung. Auch gerade wegen der Anlehnung an die verschiedenen Theorien.

Referent: Michal Nocon. International tätiger Regisseur und Teamer.

 

Das Seminar findet an 3 Wochenenden statt am: 24.-26.4. und 4.-6.9. und 6.-8.11. 2020!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen