Brecht – Seminar

Datum/Zeit
Fr, 09.10.2020 - So, 11.10.2020
18:00 - 14:00

Veranstaltungsort
amateurbühne münster-ost: Pfarrer Eltrop Heim


In diesem Seminar wird der Unterschied zwischen klassischem und epischem Theater angeschaut. Es wird mit dem Gestus und dem V-Effekt gearbeitet. Die Gedichte von Brecht werden auf die Bühne gebracht, es werden Textpassagen verfremdet, um diese episch auf die Bühne zu stellen.

Sie sollen nicht als „Brecht-Jünger“ aus diesem Seminar hervorgehen, aber sich mit der Methode und dem Denken und Wirken Brechts auseinanderzusetzen heißt, Theater in seinen vielfältigen Formen besser zu verstehen und anwenden zu können.

Brecht hat ja das Theater nicht erfunden, aber er hat es vielleicht einen großen Schritt weitergebracht. Immerhin die erste Schauspielmethodik in Deutschland — das ist doch schon was!

Er hat sich erlaubt, Vorhandenes weiterzudenken. Und er hat die dialektische Methode zu einem politischen Theater entwickelt.

Was ist „episches Theater“? Was ist der „V— Effekt“? Was ist die „Kunst der Beobachtung“? Was hat es mit dem „so-zialen Gestus“ auf sich?

Referentin: Katrin Janser. Theaterpädagogin, Schauspielerin; leitet europaweit Workshops und Schauspielkurse, arbeitet beim Schweizer Theaterverband.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen